Meinungsaustausch zum Tag der Arbeit und Europa der SPD Senioren

Veröffentlicht am 04.05.2019 in Allgemein

Wieder einmal stand der Besuch der SPD Senioren von Frontenhausen zum Tag der Arbeit am 1. Mai in der Stadthalle Dingolfing auf dem Programm.

Darüber hinaus kam es zu einem Meinungsaustausch über den Stellenwert zum „Tag der Arbeit“ und „Ein soziales Europa der Zukunft“. Seit der Gründung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zeichnet sich der Bundesvorstand für die Maifeiern, Maiaufrufe und die zentralen Maiparolen verantwortlich, welche sich auf die aktuelle Situation in der Arbeitswelt bezieht. Eine ständige nationale Forderung ist die gerechte Entlohnung sowie die soziale Absicherung. Bei der fortschreitenden Digitalisierung in der Industrie und Wirtschaft gilt es für die Arbeitnehmervertreter zusammen mit den Gewerkschaften sich neu zu positionieren um den Bestand der Forderungen aufrecht zu erhalten, so Hartmut Manske Bezirksvorsitzender der SPD Senioren, bei diesem Meinungsaustausch. Mindestlöhne gegen Armut und eine solide soziale Grundsicherung in Deutschland und in den EU-Staaten sind die Grundpfeiler zum Erhalt des Friedens. Eine weitere Aufgabe der EU-Mitgliedsstaaten wäre es, mittel- bis langfristig das Schutzniveau ihrer Arbeitslosen, Renten- und Krankenversicherungssysteme angleichen, so die Forderung der SPD Senioren. Auch die Rechte bei der Gleichbehandlung von Frau und Mann über den Wert von Arbeitsleistung sollte sich im EU-Gesetz wiederfinden. Mit einem europäischen Masterplan Inklusion verbessern wir die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsmarkt und in der Gesellschaft. Hier geht es um ein einheitliches Europäisches Behindertenrecht im Einklang mit der UN-Behindertenrechts-konvention. Das Ziel sollte sein, ein Ausgleich der Chancen ebenso wie der Belastungen auf der Grundlage eines tieferen Verständnisses von Gerechtigkeit zwischen Generationen über unsere nationalen Grenzen hinaus zu erreichen, so die einhellige Meinung der Anwesenden.


 

Bildbeschreibung:

v.l. Musa Kirbas, Anna Schardt, Maria und Hartmut Manske

 

SPD Infos im Netz

18.09.2019 18:36 Katja Mast zu Paketboten-Schutz-Gesetz
Heute bringt das Bundeskabinett das Paketboten-Schutz-Gesetz auf den Weg. Die Nachunternehmerhaftung kommt. SPD-Fraktionsvizechefin Mast sagt: „Das ist eine klare Ansage an die schwarzen Schafe der Branche.“ „Arbeit unterliegt dem Wandel. Gerade der Online-Handel boomt. Immer mehr Päckchen werden verschickt. Deshalb haben wir als SPD-Fraktion versprochen, dass sich die Arbeitsbedingungen von Paketboten spürbar verbessern. Bundesminister Hubertus

18.09.2019 18:34 Michael Groß zu Betrachtungszeitraum Mietspiegel
Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss konnte die SPD einen weiteren Erfolg für die Stärkung des sozialen Mietrechts erreichen. Ab nächstem Jahr soll der Betrachtungszeitraum für die ortsübliche Vergleichsmiete von vier auf sechs Jahre im Mietspiegel erhöht werden. „Das ist auch ein großer Erfolg für Bundesjustizministerin Lambrecht, die das Thema Mietrecht zur Chefinnensache erklärt hat. Wir dämpfen

16.09.2019 18:36 „Klima schützen heißt Zukunft gewinnen“
Wenige Tage vor dem Klimakabinett am Freitag hat die SPD ihre Anforderungen an eine Einigung unterstrichen: Die Klimaziele bis 2030 müssten verlässlich erreicht werden – und vor allem Menschen mit kleinen Einkommen dürften nicht überfordert werden. Bei der richtigen Mischung aus Förderung und Steuerung gebe es aber auch gute Chancen für neue Jobs in einer

13.09.2019 18:54 #unsereSPD – Die Tour
#unsereSPD – Die Tour macht am Samstag Halt in Filderstadt.Wir übertragen live ab 16 Uhr.Sei dabei! Livestream auf https://unsere.spd.de/home/

13.09.2019 18:50 René Röspel zu Roadmap für Forschungsinfrastrukturen
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat heute die neue Roadmap für Forschungsinfrastrukturen vorgelegt. Damit werden drei Infrastrukturvorhaben aus den Bereichen Klimaforschung, Materialforschung und Medizin nachhaltig unterstützt. Die durch die Roadmap zur Verfügung gestellten Aufbaumittel betragen pro Projekt mehr als 50 Millionen Euro. „Was lange währt, wird endlich gut: Bereits 2017 wurden elf Projekte

Ein Service von info.websozis.de

BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Nikolastraße 49 84034 Landshut

Telefon: +49 (0)871 95358 300

Telefax: +49 (0)871 95358 301

ruth.mueller@bayernspd-landtag.de

www.ruth-müller.de