SPD Frontenhausen mit sozialen Themen zur Wahl

Veröffentlicht am 05.05.2013 in Allgemein

v. l. Hartmut u. Maria Manske, Musa Kirbas

Im Rahmen einer Vorstandssitzung ging die Vorstandschaft nochmals auf die Themen, wie Bildung, Arbeit, Rente und Gesundheit ein. Gerade diese Themen sind es, welche die Bürgerinnen und Bürger gerade vor den Wahlen bewegen. Mit einleitenden Worten stimmte der Vorsitzende Hartmut Manske die Anwesenden auf diese Themen ein.

Beim Thema Bildung vertreten wir die Meinung, dass diese nicht vom Einkommen der Eltern abhängig sein darf. Jedes Kind, jeder Jugendliche soll entsprechen seinen Fähigkeiten in der Schule und im Beruf gefördert werden, ohne Einschränkung seiner nationalen Herkunft. In einer Zeit der immer älter werdenden Gesellschaft stellt sich auch innerhalb der SPD die Frage die Lebensarbeitszeit. Hierzu gab die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Maria Manske folgende Antwort und berichtete aus ihrer über 40jährigen Erwerbstätigkeit und den gesundheitlichen Folgen von zu hoher beruflicher Belastbarkeit im Alter. So wie ihr, ergeht es vielen tausenden Beschäftigten, die über die Hälfte ihres Lebens gearbeitet haben. Schwer arbeitenden Menschen dann mit einer Art Grundsicherungsrente, welche kaum zum Leben reicht in den Ruhestand zuschicken ist der blanke Hohn, so Maria Manske. Leider hapert es an der Bereitschaft der verantwortlichen Gremien aus der Politik und der Wirtschaft den Wert der Lebensarbeitszeit gemessen an der Leistung und Produktivität entsprechend zu honorieren. Zu diesem Themenbereich wird die SPD Frontenhausen im Juli zu einer Infoveranstaltung, an denen sich die Bürger rege beteiligen können, einladen. Beim Thema Gesundheit war man sich in der Vorstandschaft darüber einig, dass die ärztliche Versorgung auf dem Land flächendeckend gesichert sein muss. Denn Kranke und ältere Patienten mit chronischen Erkrankungen lange Anfahrtswege zu den Fachärzten zuzumuten, fördert nicht gerade den Genesungseffekt. Hier wird die Patientenunterversorgung auf Grund der mangelnden Infrastruktur billigend in Kauf genommen. Um die Kosten im Gesundheitssystem für die Versicherten berechenbarer zu machen, sollte man sich auf eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung besinnen, so Hartmut Manske. Ein weiterer Tagesordnungspunkt war, der Bericht vom Besuch einer Abordnung der SPD Frontenhausen im Europaparlament in Straßburg. Beeindruckend schilderte der Vorsitzender Hartmut Manske die umfassenden Aufgaben dieses Parlamentes mit 750 europäischen Volksvertretern, welche über 500 Millionen Bürger in Europa vertreten. Als letzten Punkt der Tagesordnung wurden die Termine zum Sommerfest der SPD Senioren in der Brauereigaststätte Büchner in Heilmfurt Malgersdorf, am 03. August 2013 und die Aktion zum Kinderferienprogramm „ Ferienspaß im Freibad Steinberg“, am 05.August 2013 bekannt gegeben.

 

SPD Infos im Netz

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

15.07.2024 06:13 EM war hochklassig
Die Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land ist mit dem Finalspiel gestern zu Ende gegangen. Das Turnier war ein großer Erfolg und hat eindrucksvoll demonstriert, welche verbindende Kraft Sportgroßveranstaltungen haben können. Wir gratulieren Spanien zum verdienten Sieg im Turnier. Dirk Wiese, stellvertretender Fraktionsvorsitzender: „Die Heim-EM war ein hochklassiges sportliches und friedliches Großevent. Gerade in turbulenten Zeiten ist… EM war hochklassig weiterlesen

04.07.2024 19:27 Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum)
Bahn frei für Balkonkraftwerke Der Bundestag verabschiedet heute Modernisierungen des Wohnungseigentumsrechts. Mit der Reform werden die Möglichkeiten zur virtuellen Eigentümerversammlungen erleichtert und Wohnungseigentümer:innen sowie Mieter:innen in die Lage versetzt, mit Balkonkraftwerken ihre Energiekosten zu senken. Daniel Rinkert, zuständiger Berichterstatter: „Mit der Novelle des Wohnungseigentumsgesetzes stärken wir die Energiewende in den eigenen vier Wänden. Ab sofort… Rinkert/Eichwede zum beschleunigten Ausbau von Balkonkraftwerken (heute Abend im Plenum) weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Nikolastraße 49 84034 Landshut

Telefon: +49 (0)871 95358 300

Telefax: +49 (0)871 95358 301

ruth.mueller@bayernspd-landtag.de

www.ruth-müller.de