Mitgliederversammlung der SPD Frontenhausen am 27. November 2016

Veröffentlicht am 06.01.2017 in Allgemein

Die SPD Vorstandschaft mit dem Vorsitzenden Hartmut Manske 2 v.l. und Dr. Bernd Vilsmeier SPD Kreisvorsitzender DGF

In der Jahresauftaktveranstaltung zur dem der parlamentarische Staatssekretär Florian Pronold und Landrat Heinrich Trapp anwesend waren, wurden die Themen- Situation der Flüchtlinge und bezahlbarer Wohnraum angesprochen. „Flüchtlinge sollten in festgelegten Kontingenten und gleichzeitig volkswirtschaftlich nützlich aus den Krisenregionen nach Deutschland gebracht werden“. Damit könnte man einen humanitären Beitrag leisten und gleichzeitig Personen ins Land holen, deren Fähigkeiten auf dem hiesigen Arbeitsmarkt dringend benötigt werden“, so Florian Pronold. In den nächsten Jahren gehen voraussehbar bis zu 400000 Facharbeiter in Rente. Lobende Worte fand Landrat Heinrich Trapp für die ehrenamtlichen Helfer zur Flüchtlingssituation in unserem Landkreis, in dem er die außergewöhnliche Hilfsbereitschaft hervorhob. Ein großes Problem, so der Landrat ist der Wohnungsmangel. Denn ohne Wohnungen können die Flüchtlinge, sobald sie es dürfen, nicht die Aufnahmelager verlassen. Eine Herausforderung denen sich der Landkreis stellen muss. Dem entgegnete Staatssekretär Florian Pronold, „um den sozialen Wohnungsbau zu beschleunigen, beschloss der Bundestag die Anhebung der bundesweiten Finanzierung an die Bundesländer von 500 Mio. auf 1 Mrd. Euro aufzustocken.
Der Umgang mit den Flüchtlingen bezüglich der Unterbringung war im Februar auch ein Thema der SPD Vorstandschaft. In der Gemeinde ist die Anzahl der Flüchtlinge mit 70 relativ konstant. Vorstandsmitglied Musa Kirbas der über viele Jahre Integrationsbeauftragter der Verwaltungsstelle der IG Metall Landshut war, engagiert sich vor Ort für die Flüchtlinge und ist ihnen bei behördlichen Angelegenheiten sehr behilflich.


Zur Wahl der Delegierten für die Bundeswahlkreiskonferenz wurde im Mai eine Mitgliederversammlung einberufen um die Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten zur Bundeswahlkreiskonferenz durchzuführen.


SPD Kreisvorsitzender Dr. Bernd Vilsmeier übernahm hierbei die Wahlleitung. David Dick wurde als Delegierter und als Ersatzdelegierte wurden Andy Zukunft und Christof Niedermeier gewählt.
Im Mai wurde unser Vorstandsmitglied Musa Kirbas vom Marktgemeinderat Frontenhausen zum Integrationsbeauftragten bestellt. In einer Vorstandssitzung berichtete er über seine Bestandsaufnahme und seinen Vorstellung verbunden mit den formalen Inhalten zur Integration der Flüchtlinge vor Ort.
Das Bestreben von Musa Kirbas ist es, gemeinsam mit dem Bürgern und den hier lebenden Flüchtlingen, Ängste und Vorurteile zu entkräften um Brücken der gegenseitigen Verständigung aufzubauen.
Das Thema im Juli war die ansteigende Altersarmut als Folge prekärer Arbeitsverhältnisse mit entsprechenden Niedriglöhnen und dem derzeitigen Rentenniveau. „Als eine der Ursachen der schleichenden Absenkung des Rentenniveaus in der Vergangenheit, ist die seit einigen Jahren vermehrte Verlagerung der Altersvorsorge zu den privaten Versicherungen. Hierzu bemerkte der Vorsitzende Hartmut Manske „die Erfahrungen in diesem Bereich haben gezeigt, dass es den Privatversicherungen nur um Gewinnmaximierung geht. Der Wert der Lebensarbeitsleistung eines Versicherten wird von ihnen hingegen sehr gering für die Altersversorgung eingestuft. Eine Stärkung des gesetzlichen Rentensystems über eine moderate Erhöhung des Rentenbeitragssatzes, eine geregelte betriebliche Altersvorsorge und weitere Zuschüsse aus Steuereinnahmen, sei daher die bessere Alternative als die private Altersvorsorge, so H. Manske.


Die Sitzung im September stand ganz im Zeichen der Gemeindepolitik mit den Themen der Daseinsvorsorge (Trinkwasser), dem Baugebiet „Am Unterfeld“ und dem schnellen Internet (Breitbandnetzausbau) vor Ort. Im Rahmen der Ortssanierung Frontenhausen lobte die SPD Vorstandschaft die Marktgemeinde für das Vorhaben den Gasthof zur Post für den allgemeinen Gasthausbetrieb für Veranstaltungen und Treffpunkt für Vereine zu sanieren.


In einer Veranstaltung der Bayern SPD für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge besuchte eine Abordnung der SPD Frontenhausen im Oktober die Einrichtung Burgberg. Hier werden einige Jugendliche auf Grund ihrer traumatischen Kriegserlebnisse, neben ihrer Beschäftigung, sozialtherapeutisch betreut und behandelt.


Auch in den einzelnen Gliederungen und Arbeitsgemeinschaften der SPD, wie AsF, AfA und 60plus nahmen Vorstandsmitglieder ihre Funktionen war. Bei den überörtlichen Veranstaltungen anderer SPD Ortsverbände und Organisationen, waren stets eine Abordnung der SPD Frontenhausen zugegen. Die inhaltliche Arbeit der SPD Frontenhausen findet sich in den Medien, wie Tagespresse und auf der Internetplattform wieder. 

 

SPD Infos im Netz

08.04.2020 16:30 Pressemitteilung von Norbert Walter-Borjans und Rolf Mützenich „Sofortprogramm für die Zukunft Europas schnell umsetzen!“
Der SPD-Parteivorsitzende Norbert Walter-Borjans und der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Rolf Mützenich erklären: „Die Niederlande müssen die Blockade einer schnellen Unterstützung vor allem für Italien und Spanien beenden. Andernfalls ist nicht nur die wirtschaftliche Normalisierung in ganz Europa bedroht, sondern das jahrzehntelange Friedens- und Erfolgsprojekt EU insgesamt. Der von Olaf Scholz vorgeschlagene Weg über Finanzhilfen von

08.04.2020 16:24 Bonus-Tarifvertrag für Pflegekräfte muss für alle gelten
Der von der Bundesvereinigung Arbeitgeber in der Pflegebranche (BVAP) und ver.di ausgehandelte Tarifvertrag über einen einmaligen Bonus für Pflegekräfte muss für allgemeinverbindlich erklärt werden. Nur so kommt die Zahlung allen Beschäftigten zu Gute. „Es ist ein wichtiges Zeichen in einer schweren Zeit. Ver.di und der BVAP haben einen tarifvertraglichen Bonus von 1500 Euro ausgehandelt. Es

08.04.2020 16:23 Bärbel Bas zum BAföG während der Corona-Krise
Wir brauchen einen schnellen und vereinfachten Zugang zum BAföG Dass Einkommen aus systemrelevanten Bereichen während der Corona-Krise nicht auf das BAföG angerechnet werden, begrüßt Bärbel Bas. Sie mahnt aber, auch an die Studierenden zu denken, die bisher kein BAföG erhalten. „Das Bundeskabinett will Einkommen aus allen systemrelevanten Bereichen während der Corona-Krise nicht auf das BAföG anrechnen, das

08.04.2020 16:21 Westphal/Töns zum Außenwirtschaftsgesetz
Reform des Außenwirtschaftsgesetzes: Vorausschauende Prüfung, verbesserter Schutz Das Bundeskabinett hat heute einen Gesetzentwurf zur Änderung des Außenwirtschaftsgesetzes beschlossen. Unternehmen, die für die öffentliche Ordnung und Sicherheit von Bedeutung sind, sollen effektiver vor ausländischen Übernahmen geschützt werden. Dazu wird insbesondere der Prüfmaßstab für die Investitionsprüfung angepasst. „In Corona-Zeiten ist das Interesse ausländischer Investoren groß, deutsche Unternehmen

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

Ein Service von info.websozis.de

Informationen zur Corona-Krise BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Nikolastraße 49 84034 Landshut

Telefon: +49 (0)871 95358 300

Telefax: +49 (0)871 95358 301

ruth.mueller@bayernspd-landtag.de

www.ruth-müller.de