Pflege älterer und kranker Bürger bedarf der besonderen Wertschätzung.

Veröffentlicht am 04.11.2020 in Regionalpolitik

Bezirksvorsitzender Hartmut Manske mit den Vertretern der SPD Senioren-AG Dingolfing – Landau / Rottal-Inn

Zu einer Sitzung der SPD Seniorenkreisverbände Dingolfing-Landau und Rottal-Inn zu Beginn dieser Woche in der Brauereigaststätte Büchner in Heilmfurt, Malgersdorf  konnte  Bezirksvorsitzender Hartmut Manske  unter anderem die ehemalige 3. Bürgermeisterin Johanna Leipold aus Eggenfelden sowie den Träger der Georg-von Vollmar-Medaille Franz Wagner aus Niederviehbach begrüßen.

In seiner Einleitung zu diesem Thema zollte der Vorsitzende Hartmut Manske seine Hochachtung und den Respekt diesen Bürgern gegenüber, welche unter der Gefahr sich mit dem Corona-Virus zu infizieren die pflegerischen Arbeiten verrichten. Geht man von den 5,6 Mill. Beschäftigten im Gesundheitswesen aus, so pflegen jeweils eine Mill. Krankenschwester und Krankenpfleger und eine weitere Mill. Altenpfleger/innen ihre Patienten. Leider hat sich die öffentliche Wertschätzung    gegenüber den Alten- und Krankenpflegern bedingt durch das Abflachen der Corona-Pandemie in den Sommermonaten an Bedeutung verloren. Die Bedeutung dieser Arbeit sollte auch für die Zukunft einen hohen Stellenwert haben. Denn sie hat mehr als nur Applaus verdient, gerade in dieser Zeit, wo sich wieder eine zweite Corona-Welle anbahnt. Eine einmalige Bonuszahlung von 1500 € entspricht nicht der Wert der geleisteten Arbeit. Es hapert aber auch am materiellen Wert, was die Entlohnung dieser pflegerischen Arbeit und die Entflechtung der hohen Arbeitsdichte anbelangt, so Hartmut Manske und plädierte für eine angemessene Aufstockung der Gehälter in der Kranken- und Altenpflege, Auch Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil sowie Gesundheitspolitiker Prof. Dr. Karl Lauterbach haben diese Ansprüche im Parlament eingefordert. Beide SPD Parlamentarier machen in der Koalition: “Ganz oben, auf Bundesebene eine hervorragende Arbeit. Auch das muss den Genossen unten und den Bürgern im Land wiederholt vermittelt werden. Ein wesentlicher Beitrag hierzu wären bundeseinheitliche Tarifverträge im Gesundheitswesen, wo diese Forderungen festgeschrieben werden, so der Vorsitzende hierzu In der Anschließenden Diskussion bemerkte Hermann Leipold, Bonuszahlung von 1000€ bis 1500€ auf die zu Pflegenden abzuwälzen ist schlichtweg ungerecht. Dafür sollte eine staatlich geförderte Solidarversicherung, in der jeder Lohn-, Gehaltsempfänger seine Beiträge entrichtet, diese Kosten übernehmen. Auch weiterhin werden wir SPD Senioren uns für die Belange der Bürger einsetzen, so der Vorsitzende Hartmut Manske abschließend zum Thema.

 

SPD Infos im Netz

04.10.2022 09:15 Neues Genossenschaftsprogramm startet
Am 4. Oktober startet die neue Förderung der Kreditanstalt für Wiederaufbau zum Kauf von Genossenschaftsanteilen. Wir lösen damit ein Versprechen aus dem Koalitionsvertrag ein und unterstützen die Bildung von Wohneigentum auch in Städten und Verdichtungsregionen. „Wir wollen das KfW-Programm zum Kauf von Genossenschaftsanteilen stärken.“ So steht es im Koalitionsvertrag, und noch bevor die Ampel-Regierung ein… Neues Genossenschaftsprogramm startet weiterlesen

04.10.2022 08:42 Olaf Scholz
DEUTSCHLAND PACKT DAS. Die Energiepreise müssen sinken, die Bürgerinnen und Bürger kräftig entlastet werden. Und dafür sorgen wir jetzt. Ein Namensbeitrag von Bundeskanzler Olaf Scholz. Selten zuvor stand unser Land vor so vielen Herausforderungen wie heute. Sie haben ihren Ursprung in dem grausamen Krieg, den Russland in der Ukraine führt. Er wirkt sich längst auch… Olaf Scholz weiterlesen

29.09.2022 19:36 „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE
Mit einem gigantischen neuen Hilfspaket will Kanzler Scholz für sinkende Energiepreise sorgen. Das Ziel: Egal wie groß die Herausforderungen sind, Deutschland packt das – jede und jeder kommt gut durch den Winter. Die SPD-geführte Bundesregierung von Bundeskanzler Olaf Scholz spannt angesichts der steigenden Energiepreise einen 200 Milliarden schweren „Abwehrschirm“, mit dem die Menschen und Unternehmen… „DOPPEL-WUMS“ FÜR BEZAHLBARE ENERGIE weiterlesen

26.09.2022 17:36 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

26.09.2022 16:36 Welttourismustag: Tourismus neu denken
Mit dem diesjährigen Motto „Tourismus neu denken“ setzt der Welttourismustag der Welttourismusorganisation (UNWTO) neue Impulse für den Tourismus der Zukunft. „Der Welttourismustag setzt ein starkes Zeichen für die Bedeutung des weltweiten Tourismus. Wir unterstützen das Format, um gemeinsame Werte der Tourismuspolitik zu kanalisieren und ein internationales Verständnis für die Stärkung des Tourismus zu schaffen. Der… Welttourismustag: Tourismus neu denken weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Olaf Scholz Kanzlerkandidat SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Nikolastraße 49 84034 Landshut

Telefon: +49 (0)871 95358 300

Telefax: +49 (0)871 95358 301

ruth.mueller@bayernspd-landtag.de

www.ruth-müller.de