„Politikwechsel“ statt einfachem „Weiter so“

Veröffentlicht am 04.02.2018 in Regionalpolitik

Bericht von der SPD Frontenhausen Vorstandssitzung am 14.01.2018

SPD Frontenhausen diskutierte das Ergebnis der Koalitions-Sondierungen

Frontenhausen. Bei der letzten Vorstandssitzung der SPD Frontenhausen befassten sich die Vorstandsmitglieder mit den Ergebnissen der Sondierungsgespräche zwischen SPD und Union. Die eigentlichen Ziele der SPD, wie der Einstieg in die Bürgerversicherung, keine weiteren Verschärfungen bei Befristungen von Arbeitsverhältnissen und die Erhöhung des Spitzensteuersatzes, wurden nicht erreicht. Bei den kommenden Koalitionsverhandlungen sind diese Punkte aber entscheidend, wenn es um die Zustimmung einer Großen Koalition durch den Basisentscheid der SPD-Mitglieder geht. Die Ergebnisse der Sondierungen seien im Einzelnen jedoch weit von einem echten Politikwechsel entfernt, so der Bezirksvorsitzende der SPD-Senioren Hartmut Manske. Als sozialdemokratischen Erfolg verbuchte der Vorstand die Wiederherstellung der vollen paritätischen Finanzierung der Krankenversicherung. „Doch bei vielen Zukunftsthemen blieben die Vereinbarungen vage und unverbindlich, wie etwa bei der Zukunft der Europäischen Währungsunion oder bei der Steuerflucht der Konzerne und Superreichen. Es fehlt der Mut, die Zukunftsthemen beherzt anzugehen“, so der SPD Ortsvorsitzende Andy Zukunft. Vor allem müsse der Wert der Arbeit gestärkt werden, bemerkte Maria Manske, Vorstandsmitglied der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen, und begrüßte deshalb, dass der SPD-Parteitag auf Nachverhandlungen bei der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverhältnissen gedrängt habe. "Wir wollen, dass mehr Sicherheit und Arbeitsqualität Einzug erhalten in das Leben vor allem jüngerer Beschäftigter, die häufiger mit befristeten Verträgen abgespeist werden", so auch die Meinung der Anwesenden. Doch nicht nur bei dem Wert der Arbeit, sondern auch beim sozialen Wohnungsbau müsse eine künftige Bundesregierung weit mehr leisten, als sich in den Sondierungen bisher abzeichne. Es brauche bedeutend mehr Investitionen im preisgebundenen Wohnraum. Offen sei, ob bei Arbeit, sozialem Wohnbau oder auch bei der Gesundheitspolitik noch bedeutsame Fortschritte und vor allem konkrete Vereinbarungen zur Bekämpfung der Steuerflucht der Konzerne erreicht werden können.
Ein einfaches „Weiter so“ in der jetzigen Politik gilt es zu verhindern, so der Vorstand abschließend.

 

SPD Infos im Netz

14.09.2021 18:45 ÖKONOM FRATZSCHER – MINDESTLOHN VON 12 EURO NOTWENDIG UND RICHTIG
Die SPD will den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, CDU/CSU nicht. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für notwendig und richtig. Fratzscher sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, ein solcher Schritt würde wahrscheinlich in

14.09.2021 17:46 JETZT SCHON WÄHLEN! PER BRIEFWAHL.
WÄHLE SPD – PER BRIEFWAHL! Du möchtest bei der Bundestagswahl 2021 Deine Stimme per Briefwahl abgeben? Kein Problem: Wir erklären Dir hier den Ablauf. Beantrage jetzt schon die Briefwahl! Bei der Bundestagswahl 2021 geht es um alles. Denn in den 2020er Jahren stellen wir die Weichen für die Zukunft. Olaf Scholz und die SPD wollen

12.09.2021 20:47 41% ZUSTIMMUNG! SCHOLZ ÜBERZEUGT IM KANZLER-TRIELL.
Olaf Scholz führt nach zwei TV-Diskussionen. Auch die Mehrheit der Zuschauerinnen und Zuschauer von ARD und ZDF hat er überzeugt. Vier Gründe, warum er der beste Kanzler für Deutschland ist: Weil er sich für Respekt in der Gesellschaft einsetzt. Olaf Scholz steht für eine stabile, sichere Rente und für einen Mindestlohn von 12 Euro. Weil er

10.09.2021 06:43 Kanzler für Deutschland: Wer Scholz will, wählt SPD
Kanzler für Deutschland: Wer Scholz will, wählt SPD SPD präsentiert die finale Großflächenplakatwelle für den Bundestagswahlkampf in Düsseldorf. „Kanzler für Deutschland“– das steht auf den neuen Großflächenplakaten der SPD, die ab nächster Woche im ganzen Land hängen werden. Anknüpfend an die bisherigen Wahlkampf-Motive, ist auch das neue, finale Plakat im SPD-Rot gehalten und trägt ein

08.09.2021 14:24 OLAF SCHOLZ – „EIN AUFBRUCH IST MÖGLICH“
Letzte Plenardebatte vor der Wahl im Deutschen Bundestag, Bilanz und Ausblick. Vizekanzler Olaf Scholz unterstreicht den Wert von Zusammenhalt für das Land – und beschreibt die Grundlagen für eine gute Zukunft. In der letzten Sitzungswoche des Deutschen Bundestages müssen die Abgeordneten noch das Ergebnis des Vermittlungsausschusses für die Garantie auf Ganztagsbetreuung an Kitas und Schulen

Ein Service von info.websozis.de

Olaf Scholz Kanzlerkandidat SPD Zukunftsprogramm. Für Deutschland. Für Dich. BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Nikolastraße 49 84034 Landshut

Telefon: +49 (0)871 95358 300

Telefax: +49 (0)871 95358 301

ruth.mueller@bayernspd-landtag.de

www.ruth-müller.de