Pressebericht zur Veranstaltung am 25.07.2017 in Malgersdorf

Veröffentlicht am 30.07.2017 in Lokalpolitik

SPD Senioren für mehr Gestaltung zur soziale Gerechtigkeit.

Im Hinblick auf die kommende Bundestagswahl am 24. September diesen Jahres befassten sich die SPD Senioren im Wahlkreis 230 mit einem 10punkte Themenkomplex mit einer zentralen Ausrichtung von mehr sozialer Gerechtigkeit. Hierzu begrüßte Hartmut Manske Bezirksvorsitzender der SPD Senioren in der Brauereigaststätte Büchner in Malgersdorf unter anderem den Referenten Dr. Bernd Vilsmeier SPD Kreisrat und SPD Kreisvorsitzender aus Steinberg - Warth. „Die Grundlage zum gesellschaftlichen Frieden, ist mehr sozialer Gerechtigkeit und wirtschaftlicher Stabilität, so Hartmut Manske einleitend zum Referat.
10 konkrete Projekte für die Zukunft der Bundesrepublik hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz kürzlich in Berlin vorgestellt. In seinem Zukunftsplan legt er dar, was er als Bundeskanzler ab September genau anpacken will. Bernd Vilsmeier, SPD-Kreisvorsitzender von Dingolfing-Landau und Mitglied im SPD-Wahlkampfteam für die Bundestagswahl im September, begrüßt den Zukunftsplan von Martin Schulz: „In der Politik geht es vor allem um die Gestaltung der Zukunft. Ohne Vision, die unser Land voranbringt, verlieren wir unseren Wohlstand und den Zusammenhalt in unserem Land. Nur Durchwurschteln, wie bei Frau Merkel, reicht da nicht aus.“ Vor allem den Schwerpunkt der Zukunftsinvestitionen hält Vilsmeier für ein zentrales Vorhaben aus dem Zukunftsplan: „Auch in unserer Region müssen wir mehr in unsere Zukunft investieren, wenn wir in der Zukunft noch "bei der Musik" sein wollen. Schnelleres Internet, bessere Schulen und weniger Staus kommen nicht von alleine. Um dies Wirklichkeit werden zu lassen, benötigen wir schnelle Glasfaserverbindungen, mehr Geld für Schiene und Straße, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen und vor allem für Schulen, Kitas und Hochschulen.“ Martin Schulz Zukunftsplan sieht hierfür eine Investitionsverpflichtung des Staates vor, die fest in der Finanzplanung verankert wird. Wir wollen nicht Steuergeschenke an Reiche verteilen, sondern dafür sorgen, dass wir alle von Sicherheit und Wohlstand profitieren können, so Vilsmeier. Martin Schulz machte bei der Vorstellung des Zukunftsplanes der SPD deutlich: „Jedes dieser Projekte dient dazu, unser Land gerechter und zukunftsfähiger zu machen. Ich setze mich für ein modernes Deutschland ein, in dem alle gute Arbeit haben, in dem wir uns respektieren und zusammenhalten.“ Dem gegenüber steht das dürftige Programm der CDU/CSU. Strittige Punkte wurden in einen so genannten Bayern-Plan ausgelagert.

 

 

Bildbeschreibung:
Referent Dr. Bernd Vilsmeier 5 v.l. sowie Bez. Vors. Hartmut Manske 6.v.l.
mit der Seniorenvorstandschaft der SPD Dingolfing-Landau / Rottal-Inn.

 

SPD Infos im Netz

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

14.05.2020 21:21 Dennis Rohde zur Steuerschätzung
Durch ein gezieltes Konjunkturpaket stärker aus der Krise kommen Die Steuerschätzung für das laufende Jahr sowie für die Jahre bis 2024 bewegt sich im Rahmen der Erwartungen und spiegelt die wirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen Pandemie wieder. Zu den im Nachtragshaushalt 2020 bereits abgebildeten Steuermindereinnahmen von 33 Milliarden Euro kommen beim Bund für 2020 noch die

Ein Service von info.websozis.de

Informationen zur Corona-Krise BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Nikolastraße 49 84034 Landshut

Telefon: +49 (0)871 95358 300

Telefax: +49 (0)871 95358 301

ruth.mueller@bayernspd-landtag.de

www.ruth-müller.de