SPD Frontenhausen besichtigt den Ortskern

Veröffentlicht am 31.07.2017 in Lokalpolitik

Frontenhausen. Am vergangenen Sonntag unternahm eine Delegation des SPD Ortsvereins Frontenhausen eine Begehung des Marktkerns, um die Entwicklungen im Ort zu betrachten.

Besonders interessant war die Besichtigung des Gasthauses zur Post, das derzeit von der Marktgemeinde saniert wird. Marktgemeinderatsmitglied David Dick informierte die Besucher vor Ort über die geplanten Maßnahmen: „Die Post wird bald wieder zu einem wichtigen Bestandteil des Marktes werden. Neben einem Wirtshaus dürfen sich die Bürger dann wieder über Veranstaltungen im alten Saal und einen herrlichen Biergarten freuen. Einige Zimmer werden speziell für Vereine zur Verfügung gestellt und ein eigener Seminarraum wird den ortsansässigen Unternehmen einen großen Mehrwert bieten“.

Anschließend wurde noch der kürzlich fertiggestellte Abschnitt der Ortskernsanierung an der Ecke Banhofstr. / Gangkofener Str. besichtigt, bei dem der Ortsverein eine deutlich verbesserte Verkehrssituation und ein sehr harmonisches Ortsbild feststellte.

In der abschließenden Vorstandssitzung diskutierten die Mitglieder der Vorstandschaft die Begehung. Der Vorsitzende Andy Zukunft fasste das Ergebnis zusammen: „Ich denke, wir sind uns alle darüber einig, dass die Gemeinde den Bürgern mit den vergangen und kommenden Maßnahmen einen großen Mehrwert bietet.“

 

SPD Infos im Netz

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

17.09.2020 11:45 Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

Ein Service von info.websozis.de

Digitaler Parteitag der BayernSPD am 12.09.2020 BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Nikolastraße 49 84034 Landshut

Telefon: +49 (0)871 95358 300

Telefax: +49 (0)871 95358 301

ruth.mueller@bayernspd-landtag.de

www.ruth-müller.de