Neue Vorstandschaft

Veröffentlicht am 22.03.2017 in Lokalpolitik

Frontenhausen. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der SPD Frontenhausen standen wieder turnusmäßige Neuwahlen auf der Tagesordnung. In seinem Rückblick erläuterte der Vorsitzende Hartmut Manske Themen wie Bildung, Arbeit, Rente Gesundheit, Arbeit, Integration, Gesundheit und Pflege mit denen sich die SPD Frontenhausen in den vergangenen zwei Jahren auseinandersetzte.

Mit David Dick als Gemeinderat und Musa Kirbas als Integrationsbeauftragter habe die SPD Frontenhausen zwei Vertreter, die sich der Wünsche der Bürgerinnen und Bürger annehmen und ihren Beitrag zum gemeindlichen Wohlergehen beitragen.

Lobend erwähnte Hartmut Manske die fortschrittliche Arbeit des Bürgermeisters Dr. Franz Gassner und den gesamten Gemeinderat, was das schnelle Internet, die Erweiterung des digitalen Bürgerservice, das Rathaus-Service-Portal und die Bürger/App sowie die personelle Entscheidung durch die Besetzung eines Gemeindejugendpflegers anbelangt. Ein Dankeschön richtetet der Vorsitzende an die Seniorenbeauftragten und Gemeinderätinnen Helga Mayer und Anna Unterholzer für die Erfüllung ehrenamtlicher Aufgaben. Auch bei der zukünftigen Gestaltung der Marktgemeinde Frontenhausen werde die SPD Frontenhausen ihren Beitrag leisten, wenn es um das Wohl der Bürgerinnen und Bürger gehe.


Weiter ging Hartmut Manske auf den designierten Kanzlerkandidaten Martin Schulz ein,
in dem er die Korrekturen bei der Agenda 2010 ansprach. So will Martin Schulz unter anderem die Bezugsdauer des Arbeitslosengelds I für Ältere verlängern. Des Weiteren eine kostenfreie Bildung für alle und die Lohngerechtigkeit zwischen Männer und Frauen endlich herstellen, um Planungssicherheit für Familien zu verbessern. Eine auskömmliche Rente im Alter und eine bezahlbare Gesundheits- und Pflegeversorgung sollte als Standard für die Lebensleistung gesichert sein. Der Hinweis auf den Artikel 1 des Grundgesetzes („die Würde des Menschen ist unantastbar“) sollte für die maßgeblichen Entscheider in den politischen Gremien richtungsweisend sein. „Im Hinblick auf die soziale Zukunft von Gerechtigkeit in unserem Land können wir wieder Hoffnung schöpfen. Darum ist es wichtig, dass wir uns für mehr soziale Gerechtigkeit und Demokratie einsetzen und uns für ein weltoffenes freiheitliches starkes Europa aussprechen!“ so Hartmut Manske. Abschließend bedankte sich der scheidende Vorsitzende für die Unterstützung bei allen Vorstandsmitgliedern in den vergangenen Jahren.

 

Der Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden Hartmut Manske, streifte das sozialpolitische Spektrum der Veranstaltungen auf Orts- Bezirks- und Landesebene. Außer diesen Veranstaltungen wurden in regelmäßigen Abständen von zwei bis drei Monaten, Vorstandssitzungen des SPD Ortsvereins abgehalten.

 

Kassier Christoph Niedermeier konnte anhand seines Finanzberichts ein positives wirtschaftliches Ergebnis vorweisen. Hans Bader und Elfriede Geisenfelder hatten die Kasse geprüft und eine einwandfreie Führung festgestellt.

 

Der Ortsvorsitzende der SPD Marklkofen, Franz Wimmer übernahm die Leitung der anstehenden Wahl: Mit viel Herzblut ist Hartmut Manske im Ortsverein und auch überörtlich aktiv. Da er sein Amt in jüngere Hände legen wollte, stellte sich Hartmut Manske nicht mehr zur Wahl als Ortsvorsitzender. Der Softwareentwickler Andy Zukunft zeigt großes Interesse an der SPD und hat sich bisher in der IG Metall und in der Gewerkschaft engagiert. Nun lag es nahe, dass er auch die Führung des Ortsvereins übernimmt und wurde übereinstimmend gewählt. Marktgemeinderat David Dick, Musa Kirba und Hartmut Manske unterstützen Vorstand Andy Zukunft als stellvertretende Vorstände. Als weitere Mitstreiter bereichern Christoph Niedermeier als Kassier und David Dick als Schriftführer die SPD Frontenhausen. Als Orga-Leiter wurden Musa Kirbas, Ingrid Bader und Hans Bader gewählt. Musa Kirbas fungiert als Integrationsbeauftragter der Marktgemeinde, Anna Schart, Heinz Wippenbeck, Alois Scheier und Hans Brunner als Beisitzer. Andy Zukunft tritt als Pressesprecher auf. Die Aufgabe der Revisoren übernehmen weiterhin Hans Bader und Elfriede Geisenfelder. Als Delegierter für die AG 60 plus wird Hartmut Manske entsandt, für die AsF Maria Manske, für die AfB David Dick und für die AfA Musa Kirbas. Delegierte des Kreisverbandes: sind David Dick und Musa Kirbas. Ersatzdelegierter ist Andy Zukunft. Für den Unterbezirk wurde Andy Zukunft abgestellt und David Dick als Ersatzdelegierter.

 

SPD Infos im Netz

09.06.2024 16:28 Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion
Sportgroßveranstaltungen sind Booster für Tourismus Im Rahmen des tourismuspolitischen Dialogs der Touristiker:innen der SPD-Bundestagsfraktion sprachen die Abgeordneten mit Vertreterinnen und Vertretern der Branche über die Bedeutung von Sportgroßveranstaltungen für den Tourismusstandort Deutschland. Diverse Beispiele zeigen: Sie haben einen erheblichen Mehrwert für die Regionen. „Große Sportevents wie die Rodel WM, die Handball EM der Männer und… Stefan Zierke zum tourismuspolitischen Dialog der SPD-Bundestagsfraktion weiterlesen

09.06.2024 15:28 Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt
Häusliche Gewalt ist Machtausübung Die Zahl der Opfer von häuslicher Gewalt ist im vergangenen Jahr erneut gestiegen. Das geht aus einem aktuellen Bericht zur polizeilichen Kriminalstatistik hervor. Es besteht dringender Handlungsbedarf. „Der Bericht unterstreicht die dringende Notwendigkeit der Schaffung von funktionierenden und ausreichenden Strukturen für Schutz, Hilfe und Prävention bei Gewalt an Frauen. Das gilt… Ariane Fäscher zum Bericht über Häusliche Gewalt weiterlesen

05.06.2024 21:50 Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle
Lina Seitzl, zuständige Berichterstatterin der SPD-Bundestagsfraktion:Laura Kraft, zuständige Berichterstatterin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen:Ria Schröder, zuständige Berichterstatterin der FDP-Bundestagsfraktion: Mit dem Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz wurde ein Vorschlag für wesentliche Anpassungen am Regierungsentwurf verabschiedet. Bedarfssätze, Wohnkostenzuschlag, Freibeträge – so wollen wir den gestiegenen Lebenshaltungskosten der Studierenden Rechnung tragen. „Mit dem heutigen Kabinettsbeschluss zum 29. BAföG-Änderungsgesetz… Seitzl (SPD), Kraft (Bündnis 90/Die Grünen) und Schröder (FDP) zur BAföG-Novelle weiterlesen

05.06.2024 21:05 Detlef Müller zur EU-Entscheidung für Kohleregionen in Deutschland
„Es ist eine hervorragende Nachricht, dass die EU endlich ihre Zustimmung für staatliche Entschädigungen von LEAG erteilt hat. Damit kann die Kohleregion Lausitz verlässlicher planen und wichtige Investitionen angehen, die für ihre Modernisierung und die dortigen Arbeitsplätze essenziell sind. Wichtig ist auch, dass der Bundeswirtschaftsminister den Kohlerevieren eine gezieltere Unterstützung zugesagt hat. Flexiblere Förderungen und… Detlef Müller zur EU-Entscheidung für Kohleregionen in Deutschland weiterlesen

05.06.2024 20:04 Sönke Rix zum Startchancen-Programm
Startchancen-Programm: Das Geld fließt dorthin, wo es gebraucht wird Der Weg für die Unterstützung von Brennpunkt-Schulen ist frei: Bund und Länder haben die Vereinbarungen zum Startchancen-Programm unterzeichnet. Damit machen wir auch Schluss mit einem Paradoxon, erklärt SPD-Fraktionsvize Sönke Rix. „Kinder und Jugendliche mit besonderem Bedarf in der Schule werden in Zukunft besser gefördert – mit… Sönke Rix zum Startchancen-Programm weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Nikolastraße 49 84034 Landshut

Telefon: +49 (0)871 95358 300

Telefax: +49 (0)871 95358 301

ruth.mueller@bayernspd-landtag.de

www.ruth-müller.de