SPD Frontenhausen verteilte Ostereier für den Frieden.

Veröffentlicht am 29.03.2018 in Lokalpolitik

Am vergangen „Grünen Donnerstag“ ließen es sich die Mitglieder des Ortsvereins Frontenhausen nicht nehmen beim Verteilen von Ostereiern den Bürgerinnen und Bürgern im Einkaufszentrum am Kreisverkehr den ein schönes Osterfest zu wünschen.

Vorsitzender Andy Zukunft konnte zu dieser Aktion Dr. Bernd Vilsmeier, stellv. SPD Bezirksvorsitzender und Landtagskandidat, sowie Hartmut Manske Bezirksvorsitzender der SPD Senioren. Diese friedvolle Geste, trotz unterschiedler politischer Meinung zum aktuellen Geschehen in München, Berlin und in der Welt soll ein Zeichen des Zusammenhaltes in unserer Gesellschaft und darüber hinaus symbolisieren. „Die Unruhen in der Welt zeigen derzeit ein düsteres Bild zum allgemeinen Weltfrieden. Kriege und Konflikte, die Unzähligen das Leben kosten, Familien auseinanderreißen, Hass und Zwietracht säen? Noch nie waren so viele Menschen auf der Flucht. 60 Millionen Heimatlose und es werden immer mehr. Das Flüchtlingsdrama droht die Menschheit in Europa vor allen Dingen in Deutschland zu überfordern. Unabhängig von diesen Dramen gilt es auch der Verantwortung gegenüber den bedürftigen Bürgern in unserem Land gerecht zu werden. Eine Aufgabe denen sich unsere Parlamentarier in München und Berlin in den kommenden Jahren stellen müssen, um den sozialen Frieden zu erhalten, so die Meinung der Beteiligten dieser Aktion.

Bildbeschreibung: v. l. Dr., Bernd Vilsmeier; Hartmut Manske,
Thomas Steininger

v. r. Anna Hagl und Andy Zukunft

 

SPD Infos im Netz

20.09.2020 16:31 Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie
Heute ist Welt-Alzheimertag. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas hält es für ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche die Umsetzung der Nationalen Demenstrategie beginnt. „Es ist ein wichtiges Signal, dass in dieser Woche der Startschuss zur Umsetzung der Nationalen Demenzstrategie fällt. Damit sollen 162 konkrete Maßnahmen umgesetzt werden, um das Leben für die Demenzkranken lebenswerter zu gestalten.

20.09.2020 16:29 Rassismus-Studie wäre im Sinne der Polizist*innen
SPD-Fraktionsvize Dirk Wiese kann nicht nachvollziehen, dass der Innenminister eine Rassismus-Studie bei der Polizei ablehnt. Sie wäre im Sinn der Polizist*innen, die auf dem Boden des Grundgesetzes stehen. „Dass sich Horst Seehofer trotz der Aufdeckungen bei der Polizei in Mülheim weiterhin stur gegen eine unabhängige Studie stellt, ist falsch und nicht nachvollziehbar. Eine Studie, die

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

17.09.2020 11:45 Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

Ein Service von info.websozis.de

Digitaler Parteitag der BayernSPD am 12.09.2020 BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Nikolastraße 49 84034 Landshut

Telefon: +49 (0)871 95358 300

Telefax: +49 (0)871 95358 301

ruth.mueller@bayernspd-landtag.de

www.ruth-müller.de