SPD Senioren zu Gast bei den Pensionisten in Österreich

Veröffentlicht am 07.09.2015 in Arbeitsgemeinschaften

 

Grenzübergreifende Diskussion zu sozialen Themen

 

Zu einem sozialpolitischen Meinungsaustausch zu Beginn diesen Monats trafen sich eine Abordnung der SPD 60plus Dingolfing Landau / Rottal Inn, vertreten durch den Vorsitzenden Hartmut Manske aus Frontenhausen mit Vertretern der Bezirksorganisation des Pensionistenverbandes Österreich. Bei diesem Treffen, zu dem der Bezirksvorsitzende dieses Verbandes Rudolf Streitberger geladen hatte, ging es auch um die Herausforderungen in der Gesundheitsversorgung, Pflege sowie der Integration von Menschen mit Behinderungen auf gesellschaftlicher Ebene. Trotz unterschiedlicher Gesetzesvorgaben beider Länder gilt es eine Kommunikationsebene zwischen den Menschen vor Ort und den Entscheidungsträgern auf den Regierungsebenen zu schaffen, um die Betreiber von Krankenhäusern, Wohn-und Altenheime auf ihre Verantwortung im Bereich der Gesundheitsvorsorge und der Pflege hinzuweisen." Die Gewinnmaximierung hierbei sollte in erster Linie in eine sozial gerechte Verteilung erfolgen, so Hartmut Manske. Auch Heinz Hiller Landespräsident der Pensionisten aus Linz schloss sich dieser Meinung an und fügte hinzu, um eine qualitativ hochwertige und flächendeckende Kranken- Alten- und Betreuungspflege bieten zu können, braucht es neben den entsprechenden Einrichtungen vor allem engagierte und bestens ausgebildete Fachkräfte". Bei diesen übereinstimmenden Wahrnehmungen der SPD 60plus und des Pensionistenverbandes Österreich machte der Vorsitzende Hartmut Manske den Vorschlag grenzübergreifende Erfahrungen im Bereich der Gesundheitsvorsorge und Pflege im Rahmen von Veranstaltungen zur Regelmäßigkeit werden zu lassen. Im Namen der SPD Seniorenabordnung bedankte er sich für die Einladung und lobte die Einsatzbereitschaft der Pensionisten in Braunau.

Bilsbeschreibung: Landespräsident der Pensionisten Heinz Hillinger 4v.r. u. Hartmut Manske stellv. Bezirksvorsitzender der SPD Senioren Niederbayern 1v. r. mit den jeweiligen Abordnungen.

 

SPD Infos im Netz

25.02.2020 19:48 Bärbel Bas zu Gutachten Personalbedarf Pflege
Gute Pflege braucht genügend Pflegekräfte Das Gutachten Personalbedarf Pflege liefert aus Sicht von SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas eine gute Grundlage für einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel.  „Für gute Pflege brauchen wir genügend Pflegekräfte. Das vorliegende Gutachten liefert dafür eine gute Basis. Auf dieser Grundlage müssen wir nun einen bedarfsgerechten, bundeseinheitlichen Personalschlüssel für Pflegeheime umsetzen. Wir brauchen mehr Personal

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

Ein Service von info.websozis.de

Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Referentin im Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Bürgerbüro Ruth Müller, MdL

Nikolastraße 49 84034 Landshut

Telefon: +49 (0)871 95358 300

Telefax: +49 (0)871 95358 301

ruth.mueller@bayernspd-landtag.de

www.ruth-müller.de